Home Häufige Fragen Schwangerschaft Wie werden die Hormone nach Entbindung eingestellt?

Wie werden die Hormone nach Entbindung eingestellt?

 

Nach der Geburt des Kindes kommt es durch den Abfall der weiblichen Hormone häufig zu einer zunehmenden Aktivität des Morbus Basedows. Sofern bei der Mutter keine Schilddrüsenentfernung durchgeführt wurde, sollten für ein halbes Jahr alle vier Wochen Kontrollen von TSH, fT3, fT4 und gegebenenfalls TRAK erfolgen. Die Gefahr eines Rückfalles ist nach drei bis sechs Monaten am größten. Kommt es zu einem Rückfall, kann mit schilddrüsenhemmenden Medikamenten frühzeitig behandelt werden.

 

Bei Frauen nach operativer Schilddrüsenentfernung oder nach Radiojodtherapie sind ebenfalls regelmäßige Kontrollen erforderlich. Die Schilddrüsenhormondosis muss abhängig vom Befinden und den Blutwerten angepasst werden. Stillen erhöht den Schilddrüsenhormonbedarf.

 

Mit dem Zeitpunkt der Geburt sollte die Hormondosis um 25 µg verringert werden. Die erste Kontrolle von TSH, fT3 und fT4 ist drei Wochen nach Geburt ratsam und dann in Vier-Wochen-Abständen.

 


Template erstellt von 2st-online.de